Contitech

ContiTech Antriebsriemen bei Autoteile Rathei in Neuburg

Geschichte des Herstellers ContiTech

Die ContiTech AG ist eine Aktiengesellschaft und Tochtergesellschaft der Continental AG mit ebenfalls Sitz in Hannover. Im Jahre 1991/2000 gliederte der Continental Konzern seine "Technischen Produkte" unter der Marke ContiTech aus. Schwerpunkt der Produktion liegt auf Kunstleder und Folien.

Die bisherige ContiTech Holding GmbH firmiert seit 2004 als ContiTech AG. Im selben Jahr kam auch die Phoenix AG dazu.

Durch die Zusammenführung von Pheonix mit ContiTech wuchs der weltweit größte Hersteller von Kautschuk- und Kunststoffprodukten außerhalb der Reifenindustrie heran.

ContiTech übernimmt binnen weniger Jahre (2001-2005) einen chinesischen Hersteller von Klima- und Servolenkungsschlauchleitungen und schließt sich mit koreanischen Unternehmen Dea Wong Kang für die Produktion von Luftfedern zusammen. Noch ein Werk für Antriebssystemen für Klimaleitungen entsteht in diesem Zuge in Rumänien und eine Fabrik für Luftfedersysteme in der Türkei.

Zusätzlich eröffnet der Joint Venture Benecke Kaliko in China ein Werk für Kfz-Oberflächenmaterialien

In den Jahren 2006 bis 2010 kauft ContiTech Thermopol, den britischen Schlauchproduzenten und den dänischen Antriebsriemenhersteller Roulunds auf. Auch ein serbisches Transportbandunternehmen, sowie ein Fördergurtwerk in Moers gehörten bald zur ContiTech AG. Dazu kamen noch ein Motorlagerwerk und ein Oberflächenwerk in Mexiko. In Brasilien entstand eine Produktion für Textil- und Stahleilfördergurte und in China ein Standort für die Herstellung von Schläuchen, Leitungen, Schwingungstechnik und Luftfedern.

Letztlich kaufte ConiTech 2015 die amerikanische Konkurrenz Veyance auf, welches ContiTech auf dem Markt in den USA und Südamerika erfolgreich ergänzt.

ContiTech ist einer der größten Kunststoffprodukthersteller weltweit

Daten, Fakten und Zahlen zum Unternehmen ContiTech

  • international führender Kunststoffprodukthersteller
  • 3,9 Millionen Euro Umsatz (2014)
  • 32.775 Mitarbeiter (2014)
  • 40 Standorte in Deutschland

Die Marke ContiTech - der Spezialist für Antriebsriemen, Spannrollen und Umlenkrollen in Neuburg

ConiTech als Technologieunternehmen entwickelt und produziert Systeme, Funktionsteile und Komponenten u. a. für die Automobilindustrie. Dabei legt ContiTech großen Wert auf klimaschonende und umweltgerechte Produkte. Alls Spezialist für Kunststoffprodukte bzw. Kautschukprodukte reicht die Produktionspalette von Antriebsriemen, Spannrollen, Umlenkrollen, Schläuchen, über Luftfedersysteme und Dichtungssysteme bis hin zu Membranen, Kunstledern und Folien.

Produktübersicht Antriebsriemen von ContiTech

    • Keilrippenriemen
    • Keilriemen

Die Antriebsriemen von ConiTech sind herrvorragend für die Kfz-Erstausrüstung oder als Kfz-Ersatzteil.

Zahnriemen und Spannrollen und Umlenkrollen der Marke ContiTech

Für jeden Fahrzeug- und Motortyp hat ContiTech einen passende Spannrolle oder Umlenkrolle, die für die richtige Zahnriemenspannung bzw. -führung sorgt. Selbst Umrüstungen des Spannsystems bzw. der Spannrollentechnik sind jederzeit möglich. Das Product Information Center von ContiTech, kurz PIC, liefert hierzu eine Menge an Fachwissen und Details zu jedem Problem. Hier geht`s zum Center: www.contitech.de/pic

Von der Einbauanleitung mit wichtigen Sicherheitshinweisen bis zur genauen Beschreibung der Produkte mit technischen Informationen, können dort Werkstätten und Fachhändler ihr Know How weiter ausbauen. Selbst für den Privatmann und Bastler sind die Tipps und Kennzahlen äußerst hilfreich bei der Wahl der Werkstatt und des Produkts. Einige Arbeitsschritte empfiehlt es nur vom Profi durchführen zu lassen, um einen optimalen Einbau und höchste Sicherheit, sowie Qualität zu erhalten.

So listet ContiTech auf einem Poster beispielsweise 24 Technik-Tipps, die im Umgang mit Zahnriemen und Spannrollen äußerst hilfreich sind, hier auf: www.contitech.de/pages/presse/pressemeldungen/2013/130129_aam/presse_de.html

Technische Schulung und Praxistraining mit ContiTech

Um möglichst qualifiziertes Fachpersonal vor Ort zu haben, sind technische Schulungen, inklusive Praxistraining an Werkstätten für ContiTech selbstverständlich. Die meist dreistündigen Schulungen vermitteln technisches Expertenwissen rund um alle Antriebskomponenten eines Motors. Hier bekommen die Teilnehmer beispielhaft einzelne Arbeitsschritte erklärt und ausreichend Informationsmaterial. Das technische Fortschrittsdenken der Marke ConiTech wird hier besonders deutlich. Denn beste Technik muss bekannt und verstanden sein. Mehr Informationen dazu findet man hier: aam-europe.contitech.de/pages/schulungen/schulungen-technik/schulungen-technik_de.html

Neben der Theorie wird jedoch auch extrem viel Wert auf das technische Praxistraining gelegt, bei dem einen Tag lang der praktische Zahnriemenwechsel im Mittelpunkt steht. Hier werden die verschiedenen Inhalte und das Anmeldeverfahren beschrieben: aam-europe.contitech.de/pages/schulungen/schulungen-praxis/schulungen-praxis_de.html

Was ContiTech Antriebsriemen, Umlenkrollen und Spannrollen so einzigartig macht!

Autoteile Rathei Neuburg rät zur Marke ContiTech

"Der Originalhersteller liefert immer maximale Qualität. Eine Plattform für Werkstätten, PIC, stellt Werkstätten eine Menge technische Produktinformationen zur Verfügung. Sogar Schulungen werden angeboten. Dabei gibt es praktische Tipps und Einbauanleitungen. Autoteile Rathei ist von der technischen Unterstützung und dem Wartungskit begeistert."(Fachhändlermeinung von A. Rathei)